Wilkommen > Sicherheitstipps > Elektrik

Elektrik


Elektrische Anlagen und Leitungen

Da in unser heutigen Zeit nichts mehr ohne Elektrizität mehr geht, bitten wir Sie folgende Regeln für elektrische Leitungen und Anlagen zu beachten:
  • Diese müssen von einer Elektrofachkraft nach den sogenannten Regeln der Elektronik errichtet und unterhalten werden.
  • Diese müssen mit ein CE-Kennzeichen versehen sein, und da dieses keine Angaben zu Qualität macht, sollten sie ein Prüfzeichen besitzen, z.B. VDE, TÜV, VDE-GS oder TÜV-GS.
  • Einen regelmäßigen E-Check von einen Fachmann durchführen lassen

Festverlegte Leitungen und Kabel

  • Nicht in Fehlböden oder Hohlräumen verlegen, da Bissschäden von Nagertieren drohen
  • Müssen vor mechanischer Beschädigung von Maschinen oder durch Tiere geschützt werden
  • Müssen in oder unter Putz oder in Rohren verlegt werden
  • Freiliegende Kabel gegen Zug oder mechanische Beschädigung (z.B. durch Kabelbrüche) schützen

Steckverbindungen / Installation

  • Diese dürfen nur genormt installiert werden und dürfen nur aus nicht brennbaren Material bestehen
  • Fehlerstrom-Schutzschalter, auch „FI-Sicherung“ genannt, einbauen und monatlich sowie nach jedem Gewitter überprüfen
  • Sicherungen niemals überbrücken und überlasten
  • Überprüfen, warum die Sicherung ausgelöst hat

Elektrische Leuchten

  • Diese müssen ein Schutzgitter oder ein Schutzglas besitzen
  • Da hierbei auch Hitze entsteht, dürfen keine leicht entzündbaren Quellen in der Nähe sein, wie zum Beispiel Stoffe, Heu, Stroh oder Staub
  • Nur geeignetes Leuchtmittel (Glühlampen) verwenden
  • Bei Flackern oder anderen Defekten Leuchtmittel austauschen

Infrarotstrahler

  • Diese sollten sicher befestigt werden
  • Dürfen nicht wärmer als ca. 115 Grad an der Oberfläche werden
  • Sie muss einen Abstand von min. 50 cm zur nächsten Oberfläche haben

Blitzschutz

  • Nur vom Fachmann installieren lassen
  • Regelmäßig von einen Fachmann überprüfen lassen

 

Freiwillige Feuerwehr Kastel-Staadt